Willkommen auf der privaten Homepage von Johannes Jarolim, Salzburg, Österreich. Welcome to the private homepage of Johannes Jarolim, Salzburg, Austria, Europe.

Read this article in english

Ja, es ist soweit: Mein neues Notebook ist eingetroffen. Entschieden habe ich mich Schlußendlich für das neue Dell Vostro 1510, da es imho erstens ein sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis hat, zweitens mit Windows XP zu bekommen ist, drittens optional ein höher auflösendes, entspiegeltes Display zu bekommen ist und Dell viertens im letzten Servicetest der Computerzeitschrift c’t sehr gut abgeschnitten hat.

Gekauft nur wie im Internet gesehen

Das Dell Vostro ist ein Small-Business Notebook und kann laut Angabe eines in Bratislava sitzenden Verkaufsberaters nur von Geschäftskunden gekauft werden: Soll heißen: Keine Rückgabemöglichkeit bei Nichtgefallen. Nun bin ich aber ins kalte Wasser gesprungen und habe wacker konfiguriert, bestellt, gewartet und nun ist es da: Mein neues Notebook – Hihi!

Da ich bis dato keinen Review zu dem Notebook gefunden habe, werde ich für alle Leidensgenossen nun die paar Punkte ansprechen, die mir vor der Bestellung Sorgen bereitet haben: Das Display, die Tastatur, die Verarbeitungsqualität und die Lautstärke…

Meine Konfiguration

[[adsense]]

DELL Vostro 1510

  • Intel Core Duo T5870 (2,1 MHz)
  • 256 MB nVidia® GeForce™ 8400M GS
  • 15,4-Zoll-Breitbild-WXGA+-Display (1440 x 900), reflektionsarme Beschichtung
  • 2 GB Ram
  • 320 GB Festplatte
  • Windows XP Professional

Das Display

Kurz gesagt: Sehr gute Entscheidung. Sehr hell: Ich muß die Helligkeit runteregeln, damit ich damit auf Dauer ohne Augenschmerzen arbeiten kann. Die Helligkeit reicht auf jeden Fall für Arbeiten im Schatten – Die pralle Sonne ist allerdings nichts für’s Vostro.

Zur Blickwinkelabhängigkeit: Ziemlich gut: Seitlich bleiben die Farben stabil, nur die Helligkeit geht runter – nach oben hin ist aber relativ bald Schluß:

Die Auflösung von 1440×900 Punkten auf 15,4 Zoll ist meiner Meinung nach auch sehr gut wenn man schon ein Breitbilddisplay nehmen muß – Und auf jeden Fall besser als eine Auflösung von 1280×800 Pixel, welche meiner Meinung nach eher zu gar nix zu gebrauchen ist.

Die Tastatur

Einer der Punkte, der mir am meisten Sorgen gemacht hat: Wie tippt es sich auf dem Vostro? Ich programmiere viel und die Qualität der Tastatur ist für mich essentiell. Da man Dell Notebooks ja nirgends (bzw. in keiner vertretbaren Entfernung) anschauen kann, mußte ich das Vostro auf gut Glück kaufen und hoffen, dass alles seine Richtigkeit hat. Die Tastatur ist aber voll OK – ich kann mit meinen großen Fingern gut tippen und habe gute Rückmeldung von den Tasten. Das Tastaturlayout ist auch ganz durchdacht und gelungen – Allerdings sind mir zwei Sachen aufgefallen, die mir persönlich nicht so gut gefallen:

Ton lauter bzw. leiser schalten

Man kann den Ton auf zwei Arten leiser bzw. lauter stellen: Entweder mittels Infrarot Tasten über der Tastatur im Mediapanel oder mittles zweier drittbelegte Tasten überhalb der Cursortasten (Siehe nächstesBild). Die Infrarottasten im Mediablock sind schon sehr cool – Doch muß man x mal drücken, bis die Lautstärke auf dem gewünschten Niveau ist – Gedrückthalten der Taste wird nicht unterstützt. Zusätzlich gibt es keine Mute-Taste, die mir persönlich sehr fehlt.

Die Funktionsbelegungen der 2 Tasten am Cursorblock ist schlichtweg falsch herum: links schaltet man lauter, rechts leiser – Meiner Meinung nach gehört das genau umgekehrt – Ich verbinde intuitiv links mit weniger und rechts mit mehr – Bei den Infrarottasten oben ist es richtig rum.

Nummerntastenblock als Sonderbelegung

Ein Teil der Tastatur ist mit einem Nummernblock drittbelegt, den man erreicht, wenn man Numlock einschaltet – Klingt gut, ist aber imho nur halb lässig. Ich persönlich fände es viel besser, wenn man die Nummernbelegung ebenfalls über die Fn-Taste erreichen könnte, damit nicht jedesmal die Numlock Taste suchen muß, wenn man umschalten möchte.

Alles nur Kleinigkeiten

Wenn diese zwei Sachen jetzt wie Erbsenzählerrei klingen: So ist es auch – Tastaturlayout, -funktion und -qualität sind meiner Meinung nach gut gelungen. Ich bin zufrieden.

Die Verarbeitungsqalität

Respekt. Für den Preis habe ich (wenn ich ehrlich bin) nicht allzuviel erwartet und bin positiv überrascht worden. Das ganze Notebook faßt sich sehr gut an – Man hat jetzt nicht Angst, dass man jederzeit was kaputtmachen könnte. Alles sehr Verwindungssteif und Robust. Die Displayklappe benötigt keinen Verschlußmechanismus (Wie das kleine Apple Notebook).

Mir persönlich gefällt das sehr gut, da mich die Frickelei mit dem Verschlußknopf bei manchen Notebooks manchmal wirklich ärgert. Zusätzlich haben wir ein Teil weniger, das kaputt gehen kann. Das DVD-Laufwerk ist als Slot-In Laufwerk ausgeführt (Soll heißen: Hat keinen Tray, der rauskommt): Und wieder ein bewegliches Teil weniger, das kaputt gehen kann.

Griffel weg vom Deckel

Ein Manko: Der Displaydecke. Glatt poliert schaut der Deckel sehr imposant aus – Allerdings sieht man jeden Fingerabdruck.

Quality Assurance?

Mein Manko: Mein Modell wurde mit einem Schnitzer am unteren Gehäuseteil ausgeliefert. Das ist mir persönlich ziemlich egal und wird andere nicht betreffen – Allerdings sollte so ein Gehäuseteil meiner Meinung nach nicht durch die Qualitätskontrolle bei Dell gehen.

Robust, stabil, greift sich gut an

Mein Fazit: Das Vostro ist haptisch sehr gut verarbeitet – Faßt sich gut an, nichts verwindet sich, man hat keine Angst damit zu arbeiten. Allerdings sollte man immer ein Taschentuch für die Displaydeckelpolitur dabei haben ;-)

Lautstärke

Ich arbeite gerade im stillen Wohnzimmer (Die Kinder sind schon im Bett) und höre das Vostro kaum. Je nach Prozessorauslastung springt der Lüfter selten bis häufig an – Der ist aber zwar nicht sehr laut (Da bin ich von meinem anderen Rechner anderes gewohnt), allerdings nervt das ständige auf und ab ein bisschen. Mit der Lautstärke des Vostro 1510 bin ich trotzdem zufrieden: Ich programmiere und surfe hauptsächlich und ein Webserver und mein Texteditor lasten den Prozessor nicht wirklich aus.

Fazit: Guter Kauf

Bis auf die paar Kleinigkeiten bin ich sehr, sehr zufrieden und kann das Notebook derzeit jedem nur empfehlen.

Fünfundsiebzig Antworten

  1. 6. February 2009, 08:52
    Comment by Sandar
    Ich habe nun seit 4 Monaten das Vostro 1510 mit geforce-Grafikkarte.
    Spiele kann man damit tatsächlich spielen, wenn auch nicht die neuesten.
    Was die Akkulaufzeit angeht, so bin ich schon ein wenig enttäuscht. Entweder es liegt wirklich daran, das ich keine onboard-Grafik habe oder aber die c't hat die angeblichen 6 Stunden Laufzeit an den Haaren herbeigezogen. Selbst wenn Display ganz runtergedimmt, WLAN und bluetooth deaktiviert und vor sich hin dämmernd schafft das Notebook höchstens 4 1/2 Stunden (aber damit arbeiten kann man dann nicht mehr).
    Im normalen Arbeitsbetrieb mit WLAN und ein wenig Internet und Texte schreiben komme ich auf etwa 3 Stunden.
    Was mich auch extrem stört ist die miese Gehäusedeckelverarbeitung. Ich gehe mit dem Notebook wirklich pfleglich um, aber mittlerweile sind lauter weiße Punkte zu erkenne, es sieht fast wie Steinschlag aus - So wie es aussieht ist diese Klavierlack-Optik derart hauchdünn das es sich schnell abreibt. Kratzer kommen auch sehr schnell rauf, da reicht es schon mit einem Staubtuch rüber zu gehen. Wobei Kratzer mich ja nicht stören, nur eben diese Flecken, das sieht nicht wirklich schön aus.
    Last but not least habe ich einen Pixelfehler im Display, aber so wie ich gelesen habe, brauche ich erst gar nicht reklamieren, da es ja nicht mehr Pixelfehler sind und die das nicht als Garantiefall anerkennen würden.
    Alles in allem bin ich mit dem Gerät an sich mehr oder weniger zufrieden, aber mich stört halt besonders die Verarbeitungsqualität des Gehäuses.
  2. 13. February 2009, 21:11
    Comment by medium
    Hallo zusammen. Habe gerade ein Vostro 1510 für einen Bekannten eingerichtet und habe selbst ein 1310. Das 1310 finde ich super, abgesehen von dem Klavierlack auf dem Deckel und einigen kleineren Konstruktionsmängeln, die ich bei dem Preis für ein 13" Book in Kauf genommen habe.

    Zum 1510: Soweit finde ich es ok, bis auf die schon beim 1310 beschriebenen Mängel. Aber dazu kommt noch das unglaublich dünne Plastik der Handballenauflage und das starke Durchbiegen der Tastatur beim kleinsten Antippen.
    Das finde ich wirklich schrecklich... gibt ein schlechtes Tippgefühl, macht einen billigen Eindruck und die Tastatur klappert beim Tippen. -> Wirklich schlecht und wenn ich es für mich bestellt hätte, würde ich es zurückschicken. Absolutes NoGo an DELL! Ich kann nicht verstehen, wie man von dem Notebook so begeistert sein kann.
    Meine Minuspunkte mal aufgelistet:
    - Klavierlack am Deckel (Fingerabdrücke... und das auf Geschäftsnotebooks)
    - USB Ports zu weit vorn an der Seite
    - Öffnen des Displaydeckels schwierig, da keine Fingermulden
    - Tastatur ist klapprig und biegt start durch
    - Netzteilkabel ist häßlich konstruiert

    Aber eins noch. Kann mir vlt. jemand erklären, wieso das Netzteil von Dell so bescheuert konstruiert ist? Wieso hat das Kabel einen 180°-Knick??
    • 14. February 2009, 19:55
      Comment by Sandra
      Zum Thema Klavierlack muss ich Dir recht geben. Bei den USB-Ports nur halb :) Links sind die USB-Ports IMHO weit genug hinten, nur rechts sind sie für meinen Geschmack zu weit vorn. Das Öffnen des Displaydeckels ist nur am anfang etwas schwierig, reine Gewöhnungssache. Die Tastatur ist bei mir weder klapprig noch biegt es durch?! Vielleicht Garantiefall? Anders kann ich es mir nicht erklären. Ansonsten schreibe ich ja darauf mit den Fingern und hämmere nicht darauf. Beim Thema Netzteilkabel kann ich sagen, das diese 180° Biegung den Sinn hat, das man das Kabel leichter um das Netzteil wickeln kann bzw. es keinen Schaden nimmt, wenn man es häufiger umwickelt (Kabelbruch etc).
      • 17. February 2009, 22:29
        Comment by Christian
        Ich hab mir auch das Vostro 1510 bestellt und hat nicht nur eine klapprige Gummitastatur, sondern auch einen Pixelfehler. Ich habe es auch gleich reklamiert. Die Antwort war kurz und knapp...Bis zu 5 Pixelfehler sind kein Mangel ein Displaytausch kommt daher nicht in Frage. Auf die Tastatur wurde gar nicht erst eingegangen. Nachdem ich das Notebook als Privatperson kauft habe ich umgehend den Widerruf erklärt. DELL hat echt an Produkt- und Servicequalität verloren. Das kommt davon wenn man seit neuestem in Polen produziert.
        • 23. February 2009, 18:26
          Comment by medium
          Wie gesagt, das 1510 würde ich auch zurück geben. Allerdings, mein 1310 ist auch in Polen gefertigt und super. Kein Durchbiegen der Tastatur, keine Pixelfehler. Das 1510 habe ich mal geöffnet und unter die Tastatur geschaut... da hat DELL echt gespart und jegliche Verstärkung weggelassen.Würde sagen ein Konstruktions-, kein Produktionsfehler.
          Bei Pixelfehlern ist es gut, dass man das Rückgaberecht ohne Angabe von Gründen hat.
          Wenn man im Netz schaut, findet man in diversen Tests viel Lob für die Vostro-Reihe... auch das 1510. Es werden kaum Schwachpunkte aufgeführt, meist nur der Klavierlack. Kaum Kritik an der Tastatur. Vlt. gibt es 2 Serien... und bei einer spart man die Verstärkung unter der Tastatur.
  3. 23. February 2009, 17:18
    Comment by Stefanie
    Hallo nach Salzburg!
    Ich überlege mir nun schon einige Zeit ein Noetebook anzuschaffen, da unser PC im Zimmer meines Sohnes steht. Dies ist auch ein Dell PC und wir haben gute Erfahrungen gemacht.

    Nun hast du ja das Vostro 1510 schon länger und kannst vielleicht ncoh mal sagen, wie es so nach fast einem Jahr ist. Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftige, desto unsicherer werde ich. Es soll gut funktioneren (möchte gerne XP Professional), und gut ausschauen. Nicht zu teuer wäre auch gut. Nutzen tue ich es zum Schreiben, surfen und zur Bilderverwaltung. Wegen XP und bester Bewertung in Ct' letztes Jahr kam ich auf Vostro 1510. Nun habe ich heute deine Seite gefunden (ist ja einfach genial...) und war am Anfang ganz begeistert über die guten Eindrücke von dir. weiter unten kamen dann allerding Besucher, die ihre negativen Anmerkungen gemacht haben. Nun weiß ich gar nicht mehr, was ich machen soll. Dell Insprion und Studio gehen ohne XP und nicht so toller Grafikkarte. Lenovo habe ich auch schon ins Auge gefaßt, allerding hat das wiederum ein spiegelndes Display.

    Wie ist das nun mit dem Hochglanzdeckel und dem Lüfter. Ist er recht laut. was ist sonst noch zu sagen?

    Würdest du dir das Vostro nochmal kaufen, oder rätst du eher nach der nun längeren Benutzungsdauer ab?

    Viele Grüße aus Bavaria

    Stefanie
    • 23. February 2009, 17:45
      Comment by Johannes
      Hallo Stefanie -

      Ich würde es mir wieder kaufen: Allerdings nur mit interner Grafikkarte. Ich spiele gar nicht am Notebook und so zahlt sich die Geforce Grafikkarte schon dreimal nicht aus: Mehr bezahlt, Lüfter läuft öfters an und die Batterie ist schneller leer. Da ärgere ich mich etwas über mich selbst.

      Der Hochglanz-Displaydeckel hat in der Zwischenzeit auch schon einige Kratzer abbekommen, die man dann auch gut sieht - Aber das ist nur Kosmetik.

      Sonst: Meine Frau surft jeden Abend damit auf der Couch vor dem Fernseher - Ich arbeite am Wochenende bei den Schwiegereltern oder wenn ich mal Unterwegs bin damit - Das Notebook gefällt mir nach wie vor bestens: Ich habe sonst nix auszusetzen und würde es wieder kaufen: Allerdings halt ohne zusätzliche geforce grafikkarte.

      lG aus Salzburg!
  4. 25. February 2009, 00:28
    Comment by Ibi
    Erst einmal vorweg: der Testbericht ist super. Jetzt hätte ich noch eine kurze Frage zur Bestellung als Privatperson: muss ich über den KMU-Bereich bestellen und dann bei Firma Consumer eingeben oder wie geht das am einfachsten?

    Herzlichen Dank für die Antwort!
  5. 3. March 2009, 14:46
    Comment by Stefanie
    Hallo nach Salzburg!
    Zuerst nochmal ganz herzliches Lob und Dank für den tollen Testbericht. Letztendlich hat das den Ausschlag für meinen Kauf gegeben. Letzten Mittwoch bestellt und gestern kam mein Vostro bereits an. Bin schlichtweg begeistert.
    Habe als Privatperson bestellt, das geht am besten per telefon. Und wirklich auch versuchen, ob man mit dem Preis noch was machen kann. Es gibt ja immer wieder Aktionen bei Dell. Ich war dann einen Tag zu spät, und hätte eigentlich 20,00 € mehr bezahlen müssen. Habe dann per Telfon aber doch noch etwas günstiger bekommen. Also das lohnt schon.

    Kann es nur empfehlen!!!!!!!!!!!!!!!!

    Viele Grüße aus Bayern

    Stefanie
  6. 24. March 2009, 22:43
    Comment by Hotti
    Hallo zusammen,

    ich habe das notebook jetzt seit ca einem halben jahr. insgesamt bin ich sehr zufrieden, wobei es positive und negative dinge an diesem nb gibt.
    zu den positiven: die rechenleistung (habe den core 2 duo t8100 mit geforce 8400 gs und 4gb ram) unter vista ist sehr gut. alle anwendungen laufen flüssig, auch bei parallelem arbeiten in mehreren programmen. selbst spiele, die nicht die extremsten anforderungen haben, sind mit diesem nb kein problem. Das display ist ebenfalls ausserordentlich gut, insbesondere durch die reflexionsarme beschichtung und der ausreichenden helligkeit.

    negativ fallen mir besonders 2 dinge auf: 1. die tastatur. ich finde sie insgesamt nicht besonders gut . bei schnellem tippen bleib ich manchmal an tasten hängen. die tastatur gibt auch bei festem tippen ziemlich nach. Ebenso hat man das gefühl die tasten sind irgendwie nicht extrem fest verarbeitet.

    2. die lautsprecher: bei höchster lautstärke ist der ton unsauber und hat insgesamt keinen guten klang.

    Fazit: Für diesen Preis bin ich dennoch sehr zufrieden und kann dieses nb empfehlen. es ist sehr ordentlich ausgestattet und erlaubt auch anspruchsvollere pc-arbeiten. das design gefällt mir ebenfalls gut. da man ja für den preis eher im unteren segment der nb liegt, kann ich die für mich mangelhafte tastatur und lautsprecher gut verkraften. ich glaube für den preis gibt es kaum besser ausgestattete nb.
  7. 14. May 2009, 20:55
    Comment by Miro
    Habe das Vostro 1510 seit März 2009.

    + die Tastatur finde ich sehr gut, entgegen der oft geäußerten Kritik
    + der Lüfter ist leise
    + das Design gefällt mir sehr gut
    + die Quali der Lautsprecher ist zwar nicht top, aber für den Alltagsgebrauch reichen sie auf jeden Fall, noch dazu Sound in Stereo!
    + bisher hat mich das Dell Laptop noch nicht im Stich gelassen

    - die Festplatte ist eindeutig zu langsam, da bin ich enttäuscht, Zugriffszeiten etc. kann ich bei Wunsch hier zum Vergleich posten
    - der Akku dürfte gerne länger als unter 2h durchhalten, oder darf man draußen im Garten kein WLAN nutzen und das Display etwas heller schalten?
    - das Display ist mit der Geforce Grafikkarte unter XP (Office Anwendungen, Explorer etc.) optimal, sauber, gute satte Farben, scharf. Videodarstellungen enttäuschen jedoch, die Farben sind matt und es wirkt unscharf
    - der SD Card Einschub ist nicht optimal, ziemlich hakelige Angelegenheit und manchmal wird die (selbe) SD Card nicht erkannt
    - nach einem Vergleich mit anderen WLAN Notebooks mußte ich feststellen, dass die Antenne anscheinend nicht für schwache WLAN-Signale ausgelegt ist. Wo mein Vostro 1510 keine Verbindung aufbauen konnte war das für andere Notebooks und WLAN-Telefone völlig problemlos

    neutral:
    * das Netzteil wird sehr heiß
    * wieso landen gelöschte Files von der SD Karte nicht im Recycle Bin?
    * das DVD Laufwerk mit dem tollen Einzug knackt alle paar Minuten mal, was mich zum Glück aber nur selten nervt

    Fazit: bis auf die lahme Platte und maue Videowiedergabe kann ich sehr gut mit dem ausgewogenen und sonst leistungsstarken Vostro 1510 leben

Hier können Sie eine Antwort hinterlassen

CAPTCHA Image
Reload Image